Premiere gelungen: AWOs erste digitale Ausbildungsmesse

20.11.2020

Die AWO Westliches Westfalen hat sich an der ersten digitalen Ausbildungsmesse für die Märkische Region beteiligt. Dort präsentierten sich über 100 Unternehmen mit Vorträgen und Videochats den interessierten Jugendlichen. Rund 1.800 Besucherinnen und Besucher nahmen teil.

Die Resonanz bei den Vorträgen der AWO zum Freiwilligen Sozialen Jahr und zu Ausbildungsmöglichkeiten im Seniorenzentrum Hemer war gut: Mit rund 350 Interessenten bei den Vorträgen und 40 Beratungsgesprächen zeigte sich Helge Berg, AWO-Fachbereichsleiter Personalgewinnung, sehr zufrieden: „Diese Premiere hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir haben viele Jugendliche erreicht und sehen in digitalen Messen auch zukünftig eine gute Möglichkeit, über unsere Ausbildungs- und Beschäftigungsangebote zu informieren.“

Die Jugendlichen interessierten sich insbesondere für die Aufgaben im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und Ausbildungsplätze im Seniorenzentrum, fragten nach Verdienstmöglichkeiten, Praktikumsstellen und nach Ansprechpartnern für ihre konkrete Bewerbungen. „Die Schüler haben viele Fragen gestellt und sich intensiv informiert. Die digitale Plattform ist eine gute Alternative zu den bisherigen Ausbildungsmessen“, so das Resümee von Alice Palczewski, Duale Studentin im Seniorenzentrum Hemer, die den Live-Chat für ihre Einrichtung betreute.